Vetter, Nicole (2018). Deutungsmuster sozialer (Bildungs-)Ungleichheit und Agency – Eine längsschnittliche Analyse studentischen Bildungsengagements. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Vetter-Nicole-Dissertation.pdf - Accepted Version
Bereitstellung unter der CC-Lizenz: Creative Commons Attribution Non-commercial No Derivatives.

Download (4MB) | Preview

Abstract

Die qualitative Forschungsarbeit behandelt soziale (Bildungs-)Ungleichheit und daran orientierte Formen von bürgerschaftlichem Engagement. Dabei steht im Fokus wie diese von zivilgesellschaftlichen AkteurInnen im Kontext ihres Engagements wahrgenommen, erklärt und bewertet werden und welche selbstwirksamen Handlungsstrategien sie damit einhergehend entwickeln. Mit der Fokussetzung auf die Wahrnehmung sozialer Ungleichheit wird eine vergleichsweise bisher nur wenig untersuchte Perspektive der soziologischen Ungleichheitsforschung aufgegriffen und auf das Feld der Engagementforschung übertragen. Die Wahrnehmung sozialer (Bildungs-)Ungleichheit wird anhand des Samples von zwölf Studierenden, die zum Zeitpunkt der Erhebung (2013 – 2015) bei einem Kölner Verein – dem studentischen Forum für Integration und Bildung (FIB) – engagiert waren, analysiert. Die Studierenden wurden in ihrem Engagementerleben prozessual begleitet, was durch ein Längsschnittdesign mit zwei bzw. drei Erhebungszeitpunkten ermöglicht wird. Die Analyse der Deutungsmuster sozialer (Bildungs-)Ungleichheit macht das ehrenamtliche Handeln in seinem tieferen, gesellschaftlichen Bedeutungssinn verstehbar. Die Deutungsmusteranalyse wird weiterhin durch eine Agencyanalyse gerahmt, um einen vertieften Einblick in die konkreten Handlungsorientierungen der befragten Studierenden zu erhalten. Das bürgerschaftliche Engagement wird auch längsschnittlich als soziotopischer Erfahrungsraum beleuchtet und aufgezeigt, inwiefern sich die Engagementerfahrung auf die individuelle Wahrnehmung sozialer (Bildungs-)Ungleichheit auswirkt und es wird erklärt, woran über das situative Erleben die Beibehaltung oder Beendigung des Engagements in der subjektiven Deutung der Studierenden geknüpft ist. Die Arbeit leistet insgesamt einen Beitrag zu der Frage, wie die Wahrnehmung von sozialer Ungleichheit den Umgang mit dieser im Feld des bürgerschaftlichen Bildungsengagements bestimmt.

Item Type: Thesis (PhD thesis)
Translated title:
TitleLanguage
patterns of interpretation about social educational inequality and agency - a qualitative logitudinal analysis on student educational volunteeringEnglish
Creators:
CreatorsEmailORCIDORCID Put Code
Vetter, Nicolenicole.vetter@posteo.deUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-85485
Date: 9 July 2018
Language: German
Faculty: Faculty of Management, Economy and Social Sciences
Divisions: Faculty of Management, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Multidisciplinary Social Sciences > Social Policy and Cooperative System > Professorship for Social Policy and methods of qualitive Social Research
Subjects: Social sciences
Education
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
Soziale Bildungsungleichheit; Deutungsmuster; Agency; qualitative Längsschnittstudie; Bürgerschaftliches Engagement; Studierende; Dritter Sektor; ZivilgesellschaftGerman
social educational inequality / patterns of interpretation / agency /qualitative longitudinal study / volunteering / students / third sector / civic societyEnglish
Date of oral exam: 22 August 2018
Referee:
NameAcademic Title
Schulz-Nieswandt, FrankProf. Dr.
Fuchs, MartinaProf. Dr.
Refereed: Yes
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/8548

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item