Universität zu Köln

Experimental Studies on Incentives, Trust and Social Preferences in Organizations

Gerlach, Petra (2007) Experimental Studies on Incentives, Trust and Social Preferences in Organizations. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (616Kb) | Preview

    Abstract

    This thesis aims to highlight the impact and the interaction of trust and other-regarding preferences in organizations. It is investigated whether people with social preferences like reciprocity, altruism or inequity aversion might be motivated not only by monetary incentives like bonuses or performance-based compensation schemes, but also by trust and fairness concerns. Each chapter analyzes a specific aspect of an experimental labor market and investigates the influence of social preferences on the way to motivate people in organizations. The first part of the thesis analyzes if trustful people who are treated trustworthily themselves might react reciprocally and voluntarily perform better as if they were controlled. This phenomenon is investigated in three different experimental studies for individual as well as for group behavioral patterns. It is shown that provided some specific environmental aspects an individual�s motivation indeed can be increased by a trustful handling. However, this effect only holds in an individual context and is not longer seen in a team context. The second part of the thesis analyzes the impact of inequity aversion when workers are paid unequal wages. The results of two experimental studies show that employees react significantly to unequal wages. However, neither pure distributional nor pure intentional concerns can explain the employees� reaction to unequal wages. Their behavior seems to be strongly affected by both aspects.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Translated abstract:
    AbstractLanguage
    Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss und der Interaktion von Vertrauen und sozialen Präferenzen in Organisationen. Es wird untersucht, ob und in welchem Ausmaß Menschen mit sozialen Präferenzen wie Reziprozität, Altruismus oder Ungleichheitsaversion nicht nur durch monetäre Anreize wie Bonuszahlungen oder leistungsabhängiger Vergütung motiviert werden können, sondern auch durch Vertrauens- und Fairnessaspekte. Jedes Kapitel der Arbeit betrachtet dazu einen speziellen Aspekt im Rahmen eines experimentellen Arbeitsmarktes und analysiert den Einfluss sozialer Präferenzen auf die Möglichkeiten, Menschen in Unternehmen zu motivieren. Im ersten Teil der Arbeit wird untersucht, ob vertrauensvolle Menschen auf eine vertrauenswürdige Behandlung reziprok reagieren und freiwillig besser und mehr arbeiten als unter rigiden Kontrollvorschriften. In drei unterschiedlichen Studien wird dieser Aspekt sowohl für Individual- als auch für Gruppenverhalten untersucht. Es zeigt sich, dass unter bestimmten Voraussetzungen eine vertrauensvolle Behandlung in der Tat motivierend wirken kann. Dies gilt jedoch nur für Einzelpersonen, im Gruppenkontext ist dieser Einfluss nicht zu finden. Der zweite Teil der Arbeit untersucht den Einfluss von Ungleichheitsaversion, wenn Arbeitnehmer ungleich entlohnt werden. Die Ergebnisse zweier experimenteller Studien deuten darauf hin, dass Arbeitnehmer deutlich auf Lohnungleichheiten reagieren. Das Verhalten der Arbeitnehmer kann jedoch weder durch reine Verteilungs- noch durch reine Intentionsaspekte, sondern nur durch eine Kombination aus beiden Einflüssen erklärt werden.German
    Creators:
    CreatorsEmail
    Gerlach, Petrapetra.gerlach@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-22526
    Subjects: Management and auxiliary services
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Anreize , Soziale Präferenzen , Vertrauen , TeamsGerman
    Incentives , Social Preferences , Trust , TeamsEnglish
    Faculty: Wirtschafts- u. Sozialwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Wirtschafts- u. Sozialwissenschaftliche Fakultät > Seminar für Allg. BWL und Personalwirtschaftslehre
    Language: English
    Date: 2007
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 17 January 2008
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 26 Feb 2008 08:47:16
    Referee
    NameAcademic Title
    Sliwka, DirkProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2252

    Actions (login required)

    View Item