Universität zu Köln

Zur Genese ethnischer Konflikte ; Die Konkomba-Kriege im Norden Ghanas

Wildauer, Frank (2007) Zur Genese ethnischer Konflikte ; Die Konkomba-Kriege im Norden Ghanas. Masters thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (2906Kb) | Preview

    Abstract

    Seit längerem findet sich in der fachspezifischen Diskussion der Ethnologie der Terminus �Ethnizität�, der jedoch von den Medien oft vorschnell und einseitig dazu benutzt wird, um jede aggressive Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Ethnien, Gruppen oder Populationen vereinfachend als �ethnischen Konflikt� zu erklären. Bei vielen Konflikten spielen jedoch vor allem Auseinandersetzungen zwischen dominanten Ethnien/Gruppen und solchen eine Rolle, die kaum oder nur einen geringen Zugang zur Macht und zu Ressourcen haben. Eine Instrumentalisierung ethnischer Zugehörigkeiten wird oft erst im Laufe des Konfliktes vorgenommen. Hiermit können auch Prozesse eingeleitet werden, die dann zu einer �Ethnogenese� führen � Prozesse der Entstehung neuer Ethnien. Herr Wildauer hat dieses Phänomen in seinem ersten, einführenden Kapitel umfassend dargestellt, wobei er seinen Schwerpunkt bereits auf die Beschreibung derjenigen Kräfte legt, die in seinen weiteren Ausführungen eine zentrale Rolle einnehmen werden: Faktoren die der Mobilisierung ethnischer Gruppen und der Festigung kollektiver Identität dienen und so kollektives Handeln beeinflussen und ermöglichen. Die Arbeit befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entstehung der �Ethnie der Konkomba" im Norden Ghanas. Dabei handelt es sich um ursprünglich dezentralisiert organisierte Gruppen ohne übergreifende kollektive Identität, deren Zusammenschluss dann im Sinne einer vereinheitlichenden Ethnogenese im Verlauf der Konflikte mit den dominanten Ethnien der Region bedeutsam wird. Es kann nachgewiesen werden, dass dieser Entstehungsprozess maßgeblich von politischen und ökonomischen Interessengruppen beeinflusst wurde, denen es gelang, die Konkomba für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und zu mobilisieren. Analysiert werden die Konflikte der 1980er und 1990er Jahre, deren Nachwirkungen noch in der Gegenwart zu beobachten sind.

    Item Type: Thesis (Masters thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Wildauer, Frankm.boeck@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-23616
    Series Name: Kölner ethnologische Beiträge
    Volume: 26
    Subjects: Customs, etiquette, folklore
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Ghana , Ethnizität , Ethnische Konflikte , MagisterarbeitGerman
    Ghana , Ethnicity , Ethnic Conflicts , MA thesesEnglish
    Faculty: Philosophische Fakultät
    Divisions: Philosophische Fakultät > Institut für Völkerkunde
    Language: German
    Date: 2007
    Date Type: Completion
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 03 Jul 2008 09:43:57
    Referee
    NameAcademic Title
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2361

    Actions (login required)

    View Item