Universität zu Köln

"Christ Crushes HIV-Crisis" - Umgang namibischer Pfingstkirchen mit der HIV/AIDS Epidemie

Gierse-Arsten, Sonja (2004) "Christ Crushes HIV-Crisis" - Umgang namibischer Pfingstkirchen mit der HIV/AIDS Epidemie. Masters thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (2093Kb) | Preview

    Abstract

    Gierse-Arsten nimmt sich in ihrer von Prof. Dr. Michael Bollig betreuten Magisterarbeit einer zurzeit in der Öffentlichkeit viel diskutierten Problematik an: der Umgang mit HIV/AIDS in den Gesellschaften des südlichen Afrika. Angesichts extrem hoher Infektionsraten (Namibia etwa 25% der Bevölkerung) stellt die HIV/AIDS Pandemie eine Bedrohung regionaler Ökonomien und Sozialsysteme dar. Erstaunlicherweise sind sozial- und kulturwissenschaftliche Arbeiten zu der Thematik immer noch sehr selten. Der von Frau Gierse-Arsten angesprochene Bereich "Religion/Kirchen � HIV/AIDS" wurde bislang kaum behandelt und so sind folgerichtig die ersten Seiten der Arbeit den Ursachen dieser offensichtlichen wissenschaftlichen Vernachlässigung gewidmet. Frau Gierse-Arsten thematisiert in ihrer Arbeit vor allem den Umgang einer Pfingstkirche mit der HIV/AIDS Thematik. Pfingstkirchen sind in den letzten Jahren in Namibia wie im gesamten südlichen Afrika explosionsartig gewachsen: eine Entwicklung, die u.a. auch mit der Bedrohung durch die HIV/AIDS Pandemie erklärt wird, denn viele Pfingstkirchen versprechen bei Reue und entsprechendem Lebenswandel Heilung und/oder Schutz vor AIDS. Vor allem wird der Umgang der Laodecia Pentecostal Church in Outjo, einer nordnamibischen Kleinstadt, und in der Hauptstadt Windhoek mit der HIV/AIDS Pandemie vorgestellt. Dabei geht Gierse-Arsten vor allem auf Einstellungen zu Sexualität und den Glauben an Heilung ein. Die Arbeit von Frau Gierse-Arsten beruht auf zwei kürzeren Feldaufenthalten von insgesamt 14 Wochen in den Jahren 2001 und 2002. Sie hat in dieser Zeit beeindruckende Informationen zu einer sehr schwierigen Thematik gesammelt. In überzeugender Weise werden die anwendungsrelevanten Aspekte der Studie besonders sorgfältig besprochen. Überzeugend gelingt ihr hier ein Brückenschlag von wissenschaftlicher Diskussion zur Präventionspolitik.

    Item Type: Thesis (Masters thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Gierse-Arsten, Sonjam.boeck@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-23637
    Series Name: Kölner ethnologische Beiträge
    Volume: 17
    Subjects: Customs, etiquette, folklore
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Namibia , Religion , AIDS , Pfingstkirchen , ProtestantismusGerman
    Namibia , Religion , AIDS , Pentecostalism , Protestant churchesEnglish
    Faculty: Philosophische Fakultät
    Divisions: Philosophische Fakultät > Institut für Völkerkunde
    Language: German
    Date: 2004
    Date Type: Completion
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 03 Jul 2008 10:25:22
    Referee
    NameAcademic Title
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2363

    Actions (login required)

    View Item