Universität zu Köln

Sichtbares und Sagbares. Text-Bild-Verhältnisse

Voßkamp, Wilhelm and Weingart, Brigitte, eds. (2005) Sichtbares und Sagbares. Text-Bild-Verhältnisse. Mediologie, 13. .

[img]
Preview
PDF
Download (15Mb) | Preview

    Abstract

    Die visuelle Kultur der Gegenwart ist mit der Feststellung einer 'Wende zum Bild' nur unzureichend beschrieben. Denn ob etwas sichtbar wird oder unsichtbar bleibt, wird nach wie vor durch das Verhältnis von Bildern zu Texten mitbestimmt. Texte sagen uns, was auf Bildern (nicht) zu sehen ist, während die Bilder wiederum den Texten, die sie begleiten, Gültigkeit verleihen - das ist nur eines der gängigsten und nachhaltigsten Muster dieser bimedialen Interaktion und wird etwa in den Bildunterschriften der Pressefotografie oder in den Illustration von Büchern ständig aktualisiert. Doch die Differenz zwischen dem Sichtbaren und Sagbaren steht keineswegs fest, sondern wird gerade dort von Fall zu Fall neu ausgehandelt, wo die Grenzüberschreitung zum Programm wird: in Texten über Bilder, in Bildern zu Texten, in den Text-Bild-Kombinationen der Emblematik, des Comics und der Werbung und in der Hybridform der Bilderschrift. In diesem Band werden unterschiedliche Verfahren bimedialer Bedeutungsproduktion anhand historischer wie aktueller Beispiele untersucht. Wie schreibt sich die Unterscheidung von Sichtbarem und Sagbaren in das Feld der "Einbildungskräfte" ein, die Subjekte zu dem machen, was sie sind - oder wofür sie sich (oder ihre Umwelt) halten? Warum haben sich in dieser Frage sowohl die Romantiker des 18. Jahrhunderts wie die Film- und Popkulturtheoretiker des 20. vom Modell der Hieroglyphe so faszinieren lassen? Wie wird die Text-Bild-Differenz eingesetzt, um optimale "Adressierungen" zu leisten - sei es in den Geschichten, die über die Entwicklung der Fotografie erzählt werden oder in den sich zunehmend verschachtelnden Schriften auf unseren Fernsehbildschirmen? Und auf welche Weise werden die "Konkurrenzen" von Text und Bild, die schon in den Bildtheorien der Renaissance ausgetragen wurden, in den künstlerischen Experimenten des Surrealismus und im Pop ins Produktive gewendet?

    Item Type: Book
    Editors:
    EditorsEmail
    Voßkamp, Wilhelm
    Weingart, Brigitte
    Corporate Contributors: Kulturwissenschaftliches Forschungskolleg "Medien und kulturelle Kommunikation" (SFB/FK-427)
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-23813
    Series Name: Mediologie
    Volume: 13
    Subjects: Germanic
    Faculty: Philosophische Fakultät
    Divisions: Philosophische Fakultät > Institut für Deutsche Sprache und Literatur mit volkskundlicher Abteilung
    Language: German
    Date: 2005
    Date Type: Completion
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 29 Jul 2008 09:18:20
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2381

    Actions (login required)

    View Item