Universität zu Köln

Realität und Potenzial selbstregulierten Lernens Untersuchungen zur Optimierung des Lehrkonzepts für computergestütztes Lernen im Praktikum Biologie für Mediziner der Universität zu Köln

Müller, Valerie (2009) Realität und Potenzial selbstregulierten Lernens Untersuchungen zur Optimierung des Lehrkonzepts für computergestütztes Lernen im Praktikum Biologie für Mediziner der Universität zu Köln. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (6Mb) | Preview

    Abstract

    In der Arbeit wird das Lehrkonzept des Praktikums �Biologie für Mediziner� an der Universität zu Köln untersucht. In der Lehrveranstaltung werden Studierenden der Humanmedizin im vorklinischen Studienabschnitt biologische Fachkenntnisse mit Hilfe computervermittelter, audiovisueller Lernprogramme gelehrt. Außerdem sind die praktischen Anteile der Lehrveranstaltung wie Versuche in die Bearbeitung der AV-Programme integriert. Als Erarbeitungshilfe für die Lerninhalte steht ein Skript zur Verfügung. Die Studierenden arbeiten von studentischen Hilfskräften betreut in den Räumlichkeiten des Praktikums. Die Zwischen- und Abschlussprüfungen werden in Form von Multiple-Choice-Tests am Computer abge­legt. Das Lehrkonzept ist insgesamt geprägt durch das selbstverantwortliche Vorgehen der Studierenden. Im Zusammenhang mit dieser selbstverantwortlichen Arbeitsweise treten bei den Studierenden teilweise Probleme auf. In der Arbeit wird folgende Fragestellung untersucht: Wirken sich Unterschiede in der Motivation bzw. dem Interesse, dem Vorwissen, der Vorgehensweise bei der Bearbeitung der AV-Programme und in der Prüfungsvorbereitung sowie Instrumente zur selbständigen Lernerfolgskontrolle auf die Leistungen der Studierenden in den Prüfungen aus? Die Untersuchung besteht aus drei Studien in quasiexperimentellem Design. Die Studie 1 (N=208) stellt dabei die Vorstudie zu den beiden anderen Studien dar. Als zentrales Ergebnis der Studie ist die insgesamt positive Beurteilung der AV-Programme hinsichtlich des Interesses und der medizinischen Relevanz zu nennen. Drei AV-Programme wurden für die weitere Verwendung für Studie 2 aufgrund der Beurteilung ausgewählt. In der Studie 2 (N=163) wurden die drei AV-Programme in Bezug auf einen theoretisch postulierten Zusammenhang von Interesse und Lernerfolg sowie Vorwissen und Lernerfolg untersucht. Die Ergebnisse weisen für das interessanteste der drei AV-Programme signifikante Zusammenhänge von großem Interesse und gutem Lernerfolg, einem hohen fachlichen Anspruch bei der Bearbeitung des AV-Programms und großem Lernerfolg sowie bei der Bearbeitung des AV-Programms gemäß des Lehrkonzepts und einem großen Lernerfolg auf. Weiterhin können für zwei der drei AV-Programme per Mittelwertsdifferenzen signifikant bessere Ergebnisse im jeweiligen Nachtest nachgewiesen werden, wenn die Teilnehmer im Vortest ein festgelegtes Maß an Vorwissen aufweisen. Für die Studie 3 (N=153) sind zwei Instrumente zur selbständigen Überprüfung des Lernerfolgs konzipiert worden (Selbst- und Blocktests). Die vier Selbsttests sind in verschiedene AV-Programme integriert worden. Weiterhin wurden die Studierenden mittels zwei Fragebögen zur Beurteilung der Selbst- und Blocktests, zur Bearbeitung der AV-Programme, zur Vorbereitung auf die Prüfungen sowie zu Lernstrategien befragt. Die Nutzung, die Beurteilung und die Ergebnisse bezüglich der Selbst- und Blocktests sind sehr positiv ausgefallen. Die Studierenden wünschen u. a. einen Ausbau dieses Angebots. Die Angaben zur Vorgehensweise bei der Bearbeitung der AV-Programme und der Prüfungsvorbereitung zeigen, dass das Lehrkonzept von nur rund der Hälfte der Teilnehmer angewendet wird. Die Antworten zu den Lernstrategien lassen darauf schließen, dass hauptsächlich Tiefenverarbeitungsstrategien angewendet werden. Die durchgeführten Faktorenanalysen und die angeschlossenen Berechnungen einer multiplen Regressionsanalyse zeigen, dass der Erfolg der Studierenden im Praktikum durch vier Prädikatoren vorhergesagt werden kann. Dabei handelt es sich um einen hohen fachlichen Anspruch des Teilnehmers bei der Bearbeitung der AV-Programme, eine Vorbereitung auf die scheinrelevanten Computertests gemäß dem Lehrkonzept des Praktikums, ein großes Vorwissen im Fach Biologie sowie die Einschätzung bzw. Einstellung des Teilnehmers, dass biologische Fachinhalte für das Studium, die eine hohe Relevanz aufweisen, einen großen Erfolg im Praktikum bedingen.Die Ergebnisse bestätigen im Wesentlichen die vorangestellten Hypothesen und deren zugrunde liegenden theoretischen Annahmen. Nur für den Zusammenhang zwischen der Nutzung der Selbst- und Blocktests und einem größeren Erfolg im Praktikum bestehen Hinweise, jedoch keine Belege. Dennoch wird die Erweiterung dieser Möglichkeit zur selbständigen Lernerfolgskontrolle empfohlen. Außerdem ist festzustellen, dass die Untersuchung verschiedene Belege für die Existenz von Zusammenhängen zwischen einem großen Lernerfolg auf Ebene der AV-Programme bzw. auf Ebene des Erfolgs im Praktikum und einem großen Vorwissen, einem großen Interesse, der Vorgehensweise bei der Bearbeitung der AV-Programme sowie in der Prüfungsvorbereitung gemäß dem Lehrkonzept der Veranstaltung hervorgebracht hat. Damit verbunden ist eine Bestätigung des Erfolgs des Lehrkonzepts.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Müller, Valerievalerie.mueller@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-32664
    Subjects: Education
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    selbstreguliertes Lernen , Lernen mit Computern , Interesse , LehrkonzeptGerman
    Faculty: Humanwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Humanwissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Erziehungs- und Sozialwissenschaften - Institut I Bildungsphilosophie, Anthropologie und Pädagogik der Lebensspanne
    Language: German
    Date: 2009
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 03 February 2009
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 03 Jan 2011 16:56:47
    Referee
    NameAcademic Title
    Meyer-Wolters, HartmutProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/3266

    Actions (login required)

    View Item