Universität zu Köln

Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland. Perspektiven deutscher Mitarbeiter und Reaktionsmöglichkeiten moderner Organisationen

Braun, Philipp (2016) Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland. Perspektiven deutscher Mitarbeiter und Reaktionsmöglichkeiten moderner Organisationen. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF - Accepted Version
Download (4Mb) | Preview

    Abstract

    Die vorliegende Arbeit thematisiert die Frage, was Unternehmen tun können, um das Arbeitsleben ihrer Mitarbeiter gesünder zu gestalten und dadurch deren Produktivität zu steigern sowie Ausfallzeiten und Krankenstände zu reduzieren. Der Fokus liegt dabei auf der psychosozialen Gesundheit der Mitarbeiter deutscher Unternehmen. Die Arbeit nimmt sich der Fragestellung in drei Schritten an: 1. Im ersten Schritt erfolgten Interviews mit Managern, Gesundheitsexperten, Führungskräften, Therapeuten und Angestellten deutscher Unternehmen, die persönliche Erfahrungen mit dem Thema Überlastung und Bunout durch ihre Arbeit gemacht haben. Die Interviews sind qualitativ und teilstandardisiert. Der Fragebogen für die Interviews wurde im Rahmen von Gesundheitsmanagementprojekten in der Unternehmensberatung von DAX Konzernen auf Grundlage moderner psychodiagnostischer Verfahren entwickelt. Die Interviews fanden über einen Zeitraum von zwei Jahren mit zehn ausgewählten Experten statt. Diese Probandengruppe hat für die Arbeit einen Expertenstatus, da es sich um Personen handelt, die einen Burnout erlebt und zu geregelter Arbeit zurückkehren konnten. Die Interviewpartner werden daher als besonders reflektiert angenommen und berichten von ihren Erfahrungen über Frühwarnsignale, hilfreiche Interventionen, Unterstützung durch ihre Arbeitgeber und offene Wünsche an ihre Arbeitgeber und die Arbeitswelt im Allgemeinen. Die Interviews sind auszugsweise Teil der Arbeit und werden im Anhang vollständig aufgeführt. 2. Im zweiten Schritt wurde eine empirische Studie durchgeführt, in der über 2000 Mitarbeiter deutscher Unternehmen befragt wurden. Der Fragebogen der empirischen Studie basierte auf den Erkenntnissen aus den qualitativen Interviews und wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für die Entwicklung personaler und interpersonaler Kompetenzen an der Universität zu Köln entwickelt. In der Studie wurden Arbeitnehmer deutscher Unternehmen zu den Belastungssymptomen befragt, die sie selbst, verursacht durch ihre Arbeit, an sich beobachten. Außerdem wurden die Probanden zu Angeboten ihrer Arbeitgeber im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement, der Nutzung dieser Angebote und der spürbaren Verbesserung ihrer Situation durch diese Angebote befragt. Anhand der Varianz im Antwortverhalten zu den einzelnen Fragen wurden verschiedene Probandengruppen ermittelt, die hinsichtlich der Beantwortung der Fragen und der Einschätzung ihrer eigenen Situation besonders reflektiert erscheinen. Auf Grundlage dieser Analyse wird eine entscheidende Frageder Studie beantwortet: Was sind die offenen Wünsche der Arbeinehmer deutscher Unternehmen zu den Angeboten ihrer Arbeitgeber im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement? 3. Die Analyse der Wünsche der Studienteilnehmer zu den Angeboten ihrer Arbeitgeber ist Grundlage für die Diskussion der initialen Fragestellung im abschließenden Teil der Arbeit: Was können moderne Organisationen tun, um auf die Perspektiven ihrer Mitarbeiter bestmöglich zu reagieren? Auffällig ist, dass je reflektierter die Studienteilnehmer bei der Beantwortung der Studie erschienen, desto häufiger und ausführlicher machten sie auch Angaben zu ihren Wünschen bezüglich der Angebote ihrer Arbeitgeber im psychosozialen Bereich wie Anti Stress Trainings, Entspannugscoaching, Teambuilding Maßnahmen und Führungskräfteentwicklung. Die Arbeit stellt state-of-the-art Ansätze aus der Unternehmensberatung im Bereich Gesundheitsmanagement vor, die Wege aufzeigen, um auf die Wünsche der Arbeitnehmer zu reagieren und Maßnahmen zur Steigerung des psychosozialen Wohlbefindens strategisch mit Unternehmen zu entwickeln, zu implementieren, zu evaluieren und kontinuierlich weiter zu entwickeln.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Braun, Philippphilipp.braun@gmx.net
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-71172
    Subjects: Psychology
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Betriebliches GesundheitsmanagementUNSPECIFIED
    Faculty: Humanwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Humanwissenschaftliche Fakultät
    Language: German
    Date: 31 December 2016
    Date Type: Publication
    Date of oral exam: 04 November 2016
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 18 Jan 2017 08:45:00
    Referee
    NameAcademic Title
    Stephan, EgonProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/7117

    Actions (login required)

    View Item