Universität zu Köln

Vom Arme-Leute-Essen zum andinen Superfood. Quinua in Bolivien im Spannungsfeld zwischen Revitalisierung, Ernährungssicherung und internationalem Quinuaboom

Hager, Katharina (2017) Vom Arme-Leute-Essen zum andinen Superfood. Quinua in Bolivien im Spannungsfeld zwischen Revitalisierung, Ernährungssicherung und internationalem Quinuaboom. Masters thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF - Published Version
Download (11Mb) | Preview

    Abstract

    Die vergangenen drei Dekaden waren in vielen Teilen der Welt durch eine Revitalisierung traditioneller Ernährungspraktiken, vor allem aber durch die Globalisierung bislang nur regional oder gar lokal genutzter Nahrungsmittel geprägt. Dabei spielte der Reiz der Exotik sicherlich eine Rolle aber auch Erwägungen zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung waren bedeutsam. Exotische „Superfoods“ werden heute in den Regalen unserer Reformhäuser und Bioläden und zunehmend auch in den Auslagen der großen Warenketten zum Verkauf angeboten. Quinoa gehört zu dieser Gruppe von Nahrungsmitteln, die erst in jüngster Zeit für den westlichen Markt entdeckt wurde. Glutenfrei, mit wichtigen Aminosäuren und anderen wichtigen Bestandteilen ausgestattet, wird Quinoa als das einzige Getreide angepriesen, mit dem Menschen überleben können (nur zusätzlich mit Wasser ausgestattet). Zudem wird Quinoa durch andine Staaten (vor allem Bolivien) zunehmend intensiv auf dem Weltmarkt vermarktet. Große Anteile der jährlichen Quinoaernte gehen in den Export, so dass sich intern Preise für das Getreide vervielfacht haben. Zeitgleich wird bei der Vermarktung auf die Verwurzelung des Getreides in der indigenen andinen Kultur abgehoben. Katharina Hagers MA Arbeit, die von Prof. Dr. Michael Bollig betreut wurde, nimmt diese komplexe Problematik anspruchsvoll und eigenständig auf. Die Arbeit beruht auf einer dreimonatigen Feldforschung in Cochabamba, Bolivien und sehr umfassenden Literaturrecherchen zu der Thematik. Geschichte und der rezente Aufstieg Quinoas zum „Kaviar der Anden“ werden dargestellt. Das vormalige Arme-Leute Essen wird heute zunehmend in andinen Gourmet-Küchen berücksichtigt.

    Item Type: Thesis (Masters thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Hager, Katharina
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-77281
    Journal or Publication Title: Kölner Ethnologische Beiträge
    ISSN: 1611-4531
    Volume: 47
    Subjects: Customs, etiquette, folklore
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Bolivien, Quinua, Getreidehandel, Nahrungswirtschaft, MasterarbeitGerman
    Bolivia, Quinua, Grain trade, Food economics, MA thesesEnglish
    Faculty: Philosophische Fakultät
    Divisions: Philosophische Fakultät > Institut für Völkerkunde
    Language: German
    Date: 2017
    Date Type: Publication
    Date of oral exam: 2017
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 28 Jul 2017 14:17:21
    Referee
    NameAcademic Title
    Bollig, Michael
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/7728

    Actions (login required)

    View Item