Universität zu Köln

Wohnen und Geistige Behinderung. Eine vergleichende Untersuchung zur Zufriedenheit und Selbstbestimmung in Wohneinrichtungen

Sonnenberg, Kristin (2004) Wohnen und Geistige Behinderung. Eine vergleichende Untersuchung zur Zufriedenheit und Selbstbestimmung in Wohneinrichtungen. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (2927Kb) | Preview

    Abstract

    Die vorliegende Untersuchung setzt sich dem Thema Zufriedenheit und Selbstbestimmung aus der Perspektive der Bewohnerinnen und Bewohner von Wohneinrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung auseinander. Wohnraum als zentraler Lebensraum bietet sich an, zur Beurteilung individueller Lebensqualität und zur Untersuchung von Möglichkeiten der Selbstbestimmung. Anhand eines Fragebogens, entwickelt auf Grundlage aktueller Forschungsergebnisse,wurden Daten zur Zufriedenheit und dem Grad an realisierter Selbstbestimmung der Bewohnerinnen und Bewohner erhoben. Die Untersuchung umfasst sowohl die Erfassung der individuellen, subjektiven Wahrnehmung als auch zusätzlich drei Fremdwahrnehmungen, um diese miteinander zu vergleichen. Mehre Fragestellungen wurden damit verfolgt: Wie werden Zufriedenheit und Selbstbestimmung aus unterschiedlichen Perspektiven definiert? Schätzen Bewohnerinnen und Bewohner sich selbst zufriedener ein als Dritte? Stimmen Selbst- und Fremdwahrnehmung überein? Besteht ein positiver Zusammenhang zwischen erlebter Zufriedenheit und Möglichkeiten der Selbstbestimmung? Es liegen Ergebnisse vor aus insgesamt 181 Interviews mit Bewohnerinnen und Bewohnern (Interviews anhand eines strukturierten Fragebogens, der als Interviewleitfaden genutzt wurde), Fragebögen von 101 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 62 Angehörigen und 43 gesetzlichen Betreuern. Auf dieser Grundlage erfolgt eine umfassende Beurteilung der Untersuchungsmethodik sowie Überprüfung und Diskussion der 13 formulierten Hypothesen. Es konnte u.a. nachgewiesen werden, dass Selbst- und Fremdwahrnehmung in vielen Bereichen der Zufriedenheit und Selbstbestimmung nicht übereinstimmen: Zufriedenheit kann nur als subjektives Phänomen begriffen und daher nur ergänzend fremdevaluativ beurteilt werden, nie ausschließlich.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Sonnenberg, KristinKristinSonnenberg@gmx.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-13229
    Subjects: Psychology
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Wohnen , Behinderung , Qualitätsmanagement , Selbstbestimmung , ZufriedenheitGerman
    Living , disabled people, qualitymanagement , questionnaire, satisfactionEnglish
    Faculty: Heilpädagogische Fakultät
    Divisions: Heilpädagogische Fakultät > Seminar für Heilpädagogische Psychologie und Psychiatrie
    Language: German
    Date: 2004
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 24 October 2004
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 14 Jan 2005 09:10:47
    Referee
    NameAcademic Title
    Fengler, JörgProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/1322

    Actions (login required)

    View Item