Universität zu Köln

Entwicklung und Implementierung des Hartree-Fock-Wigner-Modells

Fondermann, Rebecca (2007) Entwicklung und Implementierung des Hartree-Fock-Wigner-Modells. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (927Kb) | Preview

    Abstract

    Ziel dieser Arbeit war, das in der Literatur von Gill et. al. vorgeschlagene Hartree-Fock-Wigner (HFW)-Verfahren zur Berücksichtigung von Elektronenkorrelation näher zu untersuchen und für eine größere Zahl von Systemen anwendbar zu machen. Dabei lag der Schwerpunkt zunächst auf technischer Seite wie der Implementierung einer effizienten und robusten Integrationsroutine. Durch Ausnutzung der Symmetrie konnte eine erhebliche Performanceverbesserung erzielt werden. Zur Optimierung des Kernels wurden verschiedene Fits durchgeführt und an He-ähnlichen Ionen sowie an verschiedenen kleinen Molekülen getestet. Weiterhin wurde ein asymmetrischer Kernel durch eine zusätzliche Addition des Orts-Intracules eingeführt und getestet. Die Ergebnisse liefern einen Hinweis darauf, dass der Kernel in seiner jetzigen Form nicht flexibel genug und nicht moleküluniversell ist. Ein Vergleich mit dem LYP-Funktional der DFT zeigte jedoch, dass das HFW-Modell vergleichbare Ergebnisse liefert, obwohl das HFW-Korrelationsfunktional nur halb soviele Parameter und eine viel einfachere Form besitzt.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Translated abstract:
    AbstractLanguage
    The intention of this work was the investigation of the Hartree-Fock-Wigner Model for considertaion the electron correlation which was in the literature proposed by Gill et al. an to do it applicable for a wide range of systems. Thereby the main focus lay firstly on the technical point of view like the implementation of a efficient and robust integration routine. By utilization of the symmetry one could achieve a considerable advancement of the performance. For optimizing the kernel different fits were acomplished and tested by He like ions and different small molecules. Furthermor a asymmetric kernel was introduced and tested by adding the position intracule. The results provide a hint that the kernel in its present form is not flexibel enough and not molecule universal. But a comparison with the LYP functional from DFT shows that the HFW model provides comparable results, although the HFW correlation functional has only half as much of the parameters and a more simply form.English
    Creators:
    CreatorsEmail
    Fondermann, Rebeccarebecca.fondermann@hotmail.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-22449
    Subjects: Chemistry and allied sciences
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Hartree-Fock-Wigner , Phasenraum-Wahrscheinlichkeits-Verteilungen , Intracules , Elektronenkorrelation , KorrelationskerneGerman
    Hartree-Fock-Wigner , Phase space probability distributions , Intracules , Electron correlation , Correlation kernelsEnglish
    Faculty: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät > Theoretische Chemie
    Language: German
    Date: 2007
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 18 November 2007
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 28 Feb 2008 08:23:23
    Referee
    NameAcademic Title
    Dolg, MichaelProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2244

    Actions (login required)

    View Item