Universität zu Köln

Formen statuarischer Repräsentation von Privatpersonen in Hispanien zur Zeit der Republik und in der Kaiserzeit

Marcks, Carmen (2005) Formen statuarischer Repräsentation von Privatpersonen in Hispanien zur Zeit der Republik und in der Kaiserzeit. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (3007Kb) | Preview

    Abstract

    Die vorliegende Arbeit behandelt die statuarische Darstellung von Privatpersonen in Hispanien zur Zeit der Republik und in der Kaiserzeit. Grundlage der Studie sind über 250 Statuen und Statuenfragmente und zugehörige Inschriften aus dem 1. Jh. v. Chr. bis zum 3. Jh. n. Chr. Der Großteil der Funde läßt sich in das 1. Jh. n. Chr. datieren mit einer Massierung in der ersten Jahrhunderthälfte. Für das 2. Jh. ist ein weitgehend gleichbleibendes, wenn auch im Vergleich zum vorausgegangenen Jahrhundert deutlich niedrigeres Statuenaufkommen zu konstatieren. Mit dem Eintritt ins 3. Jh. n. Chr. gehen die Fundzahlen deutlich zurück, und in der Folge versiegen die Statuenfunde rasch. Ein Schwerpunkt der Untersuchung war die Frage nach dem Aufkommen der Gattung Bildnisstatue auf der Iberischen Halbinsel. Dabei stellte sich heraus, daß, � anders als bisher angenommen � Togastatuen von Privatpersonen nicht schon im 2. Jh. v. Chr. aufkamen, sondern erst um die Mitte des 1. Jh. v. Chr. Im Laufe der Zeit zu beobachtende Veränderungen in Aussage und Funktion der Männer- und Frauenstatuen und ihre kulturhistorische Deutung führten außerdem zu der Erkenntnis, daß hispanische Bildnisstatuen nicht nur von ihrem Beginn an stark von Italien geprägt waren und das Reichszentrum bis zum Schluß ein wichtiger Impulsgeber für die statuarische Repräsentation von Privatpersonen in Hispanien war, sondern daß gesellschaftliche Anerkennung bei den Bildnisstatuen darin Ausdruck fand, daß man gezielt statuarische Muster, Kleidungsstücke und Attribute wählte, durch die das Römertum ihrer Träger demonstriert werden konnte. Dies lassen besonders eindrücklich die Frauenstatuen erkennen, die zudem belegen, daß es sich bei dieser Haltung um eine gemeinhispanische handelt.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Marcks, Carmencarmen.marcks@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-22564
    Subjects: History of ancient world
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Archäologie , Skulptur , Bildnisstatuen , Spanien , PortugalGerman
    Faculty: Philosophische Fakultät
    Divisions: Philosophische Fakultät > Archäologisches Institut
    Language: German
    Date: 2005
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 01 February 2005
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 27 Feb 2008 15:24:47
    Referee
    NameAcademic Title
    Boschung, DietrichProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2256

    Actions (login required)

    View Item