Universität zu Köln

Diskretion und Diffamie: Innensicht und Fremdbild am Beispiel der Freimaurerei

Theis, Björn (2006) Diskretion und Diffamie: Innensicht und Fremdbild am Beispiel der Freimaurerei. Masters thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (10Mb) | Preview

    Abstract

    Wo immer sich Menschen zu Bünden zusammenschließen, deren Mitglieder sich in ihren Weltanschauungen oder religiöse Vorstellungen von der Mehrheit der Bevölkerung unterscheiden und sich auch durch mehr oder weniger geheim gehaltene Symbole und Rituale von ihnen abgrenzen, entstehen um deren 'Geheimnisse' Mythen und Legenden. Immer wieder wurde und wird vermutet, dass von solchen 'Geheimbünden' eine Gefahr ausgeht und die dann entstehenden Verschwörungstheorien dienen als Begründung und oft auch als Vorwand diese Bünde zu diskriminieren und ihre Mitglieder zu verfolgen. Dies gilt nicht zuletzt auch für die Freimaurer, deren Organisation(en) in Deutschland, besonders in der Zeit des Nationalsozialismus verboten und deren Mitglieder oft grausam verfolgt wurden. Die Beziehung zwischen der durch Symbole und Rituale zum Ausdruck gebrachten Demarkation der Freimaurer und den (oft gewollten) Fehlinterpretationen, die dann Grundlage für Verschwörungstheorien, Diffamierung und Diskriminierung wurden, sind Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Bereits durch die Darstellung der durch zahlreiche Dokumente belegten Entstehungsgeschichte der Freimaurerei und durch die Schilderung der verschiedenen Mythen, die sich um die Entstehung dieses Bundes ranken, wird die Diskrepanz zwischen dem, was als belegbare Wirklichkeit und Innensicht vorliegt und dem was in der Außensicht auf Verschwörungstheorien und Diffamierungen beruht, offenbar. Um diese komplexen Interdependenzen dann im Einzelnen zu klären, beschreibt Herr Theis folgerichtig den Symbol-Kosmos der Freimaurerei und erläutert die Rituale der Freimaurer (soweit sie nicht der strengen Geheimhaltung unterliegen), denn eben diese 'geheimen' Bereiche und Aspekte sind es, die die Grundlagen für Verschwörungstheorien und Diffamierungen liefern. Die Interpretation der einzelnen Symbole und die Darstellung der Bedeutung der Rituale für die Gemeinschaft(en) wurden jedoch nicht nur auf der Basis der bereits bestehenden Literatur durchgeführt; sie konnten auch in der Zusammenarbeit und Dank der Hilfe vieler Mitglieder der Kölner Loge 'Ver Sacrum', die Herrn Theis in dankenswerter Weise Zugang gewährte, erfolgen. Hierbei sind besonders diejenigen, hier wiedergegebenen Interpretationen der Symbole und Rituale durch die Mitglieder der Kölner Loge von besonderer Bedeutung, die sich auf die demarkierenden Unterschiede zwischen den 'Eingeweihten' und den 'Profanen' beziehen. Auf der Grundlage des nunmehr Mitgeteilten, und nach einem Exkurs über Verschwörungstheorien wird dann dargelegt, wie Mythen und Legenden um die 'Geheimnisse der Freimaurer' von den jeweiligen Machthabern konstruiert wurden um sie gezielt zur diffamieren und zu verfolgen.

    Item Type: Thesis (Masters thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Theis, Björnm.boeck@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-22836
    Series Name: Kölner ethnologische Beiträge
    Volume: 20
    Subjects: Customs, etiquette, folklore
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Deutschland , Geheimbünde , Freimaurerei ,German
    Germany , secret societiesEnglish
    Faculty: Philosophische Fakultät
    Divisions: Philosophische Fakultät > Institut für Völkerkunde
    Language: German
    Date: 2006
    Date Type: Completion
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 02 Apr 2008 15:47:25
    Referee
    NameAcademic Title
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2283

    Actions (login required)

    View Item