Universität zu Köln

Prognose und Verlauf der Posttraumatischen Belastungsstörung bei Soldaten der Bundeswehr. Längsschnittstudie zur Neuvalidierung des Kölner Risikoindex-Bundeswehr (KRI-Bw)

Dunker, Sibylle (2009) Prognose und Verlauf der Posttraumatischen Belastungsstörung bei Soldaten der Bundeswehr. Längsschnittstudie zur Neuvalidierung des Kölner Risikoindex-Bundeswehr (KRI-Bw). PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (1866Kb) | Preview

    Abstract

    In einer Längsschnittuntersuchung werden Ausmaß und Verlauf der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) bei deutschen Soldaten nach einem Auslandseinsatz erfasst. Die Stichprobe besteht aus 650 Afghanistan-Rückkehrern, die 2-4 Monate und 6 Monate nach dem Auslandseinsatz befragt wurden. Die PTBS-Prävalenz beträgt 6 Monate nach der Rückkehr für die Gesamtstichprobe 1.9-7.5%, für traumatisierte Soldaten 3.7-12.1%. Die intraindividuelle Auswertung zeigt heterogene Symptomverläufe bei traumatisierten Soldaten. Der Kölner Risikoindex�Bundeswehr (KRI-Bw), ein auf Risikofaktoren basierendes Screeninginstrument zur Prognose einer PTBS bei Soldaten, wird zum Validierten Kölner Risikoindex�Bundeswehr (V-KRI-Bw) weiterentwickelt. Die prognostische Validität des V-KRI-Bw beträgt .509-.562. Es werden Angaben zu Trennschärfe, Sensitivität und Spezifität gemacht. Der Einfluss postexpositorischer Wirkfaktoren auf die Symptomentwicklung wird nachgewiesen.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Translated abstract:
    AbstractLanguage
    Range and course of Posttraumatic Stress Disorder (PTSD) among German soldiers after deployment to Afghanistan are examined by a longitudonal survey. The sample includes 650 returnees studied 2-4 months and 6 months after duty. 1.9-7.5% of the entire sample and 3.7-12.1% of the traumatized soldiers met the criteria for PTSD 6 months after return. Intraindividual analysis shows heterogenous trajectory for traumatized soldiers. The Kölner Risikoindex�Bundeswehr (KRI-Bw) as a risk factors based screening instrument for prediction of PTSD among soldiers is advanced to the Validated Kölner Risikoindex�Bundeswehr (V-KRI-Bw). The prognostic validity attains .509-.562. Discrimination power, sensitivity and specifity are specified.The influence of factors after deployment on PTSD symptomatology is demonstrated.English
    Creators:
    CreatorsEmail
    Dunker, Sibyllesibylledunker@gmx.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-30216
    Subjects: Psychology
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    PTBS , Screening , Längsschnittstudie , Bundeswehr , KRIGerman
    PTSD , Screening , longitudonal survey , KRI , armed forcesEnglish
    Faculty: Humanwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Humanwissenschaftliche Fakultät > Department Psychologie
    Language: German
    Date: 2009
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 13 January 2010
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 09 Feb 2010 10:54:05
    Referee
    NameAcademic Title
    Bering, RobertPD Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/3021

    Actions (login required)

    View Item