Universität zu Köln

Seelische Gesundheit als Aufgabe der Erwachsenenbildung?

Löhr, Anne Barbara (2016) Seelische Gesundheit als Aufgabe der Erwachsenenbildung? PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (3984Kb) | Preview

    Abstract

    Die mit seelischer Gesundheit assoziierten Themenfelder beziehen sich häufig auf die Bearbeitung und Heilung psychischer Erkrankungen. Modelle und Interventionen zur Förderung seelischer Gesundheit sind jedoch nicht nur dem Medizinsystem und der Heilkunde zuzuordnen, sondern umfassen unterschiedliche disziplinäre Zugänge. Die Begründung einer (neuen) Aufgabe in der Erwachsenenbildung kann hier über die Entwicklung eines Orientierungsmodells von seelischer Gesundheit erfolgen, an das auch Erwachsenenbildner*innen ihr Handeln ausrichten können. Im Kontext dieser Arbeit wird vor allen Dingen auf das Salutogenesemodell nach Antonovsky Bezug genommen, da es sich als Erklärungsmodell seelischer Gesundheit eignet. Seelische Gesundheit zu fördern geht jedoch von der Prämisse aus, das Kohärenzgefühl auch im Erwachsenenalter stärken zu können. Hier werden die Möglichkeiten der (intentionalen) Veränderungen durch Antonovsky und in pädagogischen Theorien zum Lernen Erwachsener unterschiedlich eingeschätzt. Das Kohärenzgefühl zum Orientierungspunkt pädagogischen Handelns in der Förderung seelischer Gesundheit zu machen, setzt demnach die Klärung voraus, ob der Umgang mit der individuellen (seelischen) Gesundheit schicksalhaft vorgegeben ist, wie dies im Salutogenesemodell zum Ausdruck kommt. Sind wir Herr im eigenen Haus oder bleiben wir dem einmal aufgebauten Muster an Lebenserfahrungen passiv ausgesetzt? Zur Beantwortung dieser Frage wird das Salutogenesemodell aus den Gesundheitswissenschaften mit systemisch-konstruktivistischen Theorien zum Lernen Erwachsener kontrastiert. Ein Vergleich soll untersuchen, ob eine Stärkung des Kohärenzgefühls durch Initiierung von Lernprozessen auch im Erwachsenenalter noch wahrscheinlich ist. Die in der vorliegenden Dissertation bearbeiteten Leitfragen lauten dementsprechend: 1. Wie kann das Salutogenesmodell, als gesundheitswissenschaftliches Erklärungsmodell von seelischer Gesundheit, durch systemisch-konstruktivistische Theorien zum Lernen Erwachsener sinnvoll ergänzt werden? 2. Welche Lernprozesse tangieren die Genese seelischer Gesundheit?

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Creators:
    CreatorsEmail
    Löhr, Anne Barbaraanne.loehr@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-70792
    Subjects: Education
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Erwachsenenbildung Seelische Gesundheit SalutogeneseUNSPECIFIED
    Faculty: Humanwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Humanwissenschaftliche Fakultät > Fachgruppe Erziehungs- und Sozialwissenschaften - Institut I Bildungsphilosophie, Anthropologie und Pädagogik der Lebensspanne
    Language: German
    Date: 2016
    Date Type: Publication
    Date of oral exam: October 2016
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 09 Dec 2016 10:26:35
    Referee
    NameAcademic Title
    Meyer-Wolters, HartmutProf. Dr.
    Künzel, KlausProf. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/7080

    Actions (login required)

    View Item