Universität zu Köln

Birger Jarl. Kirche, Koenigtum und Kaufleute im mittelalterlichen Schweden

Strauch, Dieter Prof. Dr. (1988) Birger Jarl. Kirche, Koenigtum und Kaufleute im mittelalterlichen Schweden. In: Festschrift der Rechtswissenschaftlichen Fakultät zur 600-Jahrfeier der Universität zu Köln im Jahre 1988. Köln: Carl Heymanns Verlag, pp. 135-162. ISBN 3-452-21290-4

[img]
Preview
PDF
Download (8Mb) | Preview

    Abstract

    Birger Jarl stammte aus einem im ostgötischen Bjälbo ansässigen schwedischen Adelsgeschlecht. Im Streit mehrerer Adelsgeschlechter um die schwedische Krone schlug er sich auf die Seite Erik Erikssons, der ihn 1248 zum Jarl erhob und ihm die Reichspolitik anvertraute, die er bis zu seinem Tode 1266 führte. Er schaltete die um die Krone konkurrierenden Geschlechter aus und sorgte dafür, dass sein Sohn Waldemar (1250 – 1275) zum Nachfolger Erik Erikssons gewählt wurde. Birgers Politik war auf Ausgleich mit der Kirche gerichtet: So unternahm er einen Kreuzzug nach Finnland, war Teilnehmer am Konzil von Skänninge, das der päpstliche Kardinallegat Wilhelm von Sabina 1248 hielt, und billigte dessen Maßnahmen. Politisch betätigte sich Birger Jarl als Vermittler zwischen Kirche und dänischem König in Ettarp, erließ in Schweden Friedensgesetze, setzte neue Formen der Verwaltung durch, errichtete Herzogtümer und reformierte die schwedischen Steuern. Er führte das Königsgericht ein, dem er die staatliche Pfandnahme bei säumigen Bußzahlern anvertraute und erließ 1260 ein Erbgesetz, das männlichen Erben 2/3, weiblichen dagegen nur 1/3 des Nachlasses zuwies, da sie bereits bei ihrer Heirat eine Aussteuer erhalten hatten. Die Wirtschaft förderte Birger durch Handelsprivilegien an deutsche Kaufleute und den schwedischen Bergbau als Zulieferer für den internationalen Kupfer- und Eisenhandel.

    Item Type: Book Section
    Creators:
    CreatorsEmail
    Strauch, Dieter Prof. Dr.dieter.strauch@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-74332
    Publisher: Köln: Carl Heymanns Verlag
    ISBN: 3-452-21290-4
    Subjects: Geography and history
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Gastung; Zölibat; Domkapitel; Official; Liber extra Friedensgesetze; Herzogtümer; Königsgericht; Pfandnahme; Erbrecht, Handelsprivilegien, Kupfer- und EisenerzbergbauUNSPECIFIED
    Faculty: Rechtswissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Rechtswissenschaftliche Fakultät > Institut für neuere Privatrechtsgeschichte, Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte
    Language: German
    Date: 1988
    Date Type: Publication
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 28 Feb 2017 15:18:36
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/7433

    Actions (login required)

    View Item