Universität zu Köln

Weltliche und geistliche Gewalt im schwedischen Mittelalter

Strauch, Dieter Prof. Dr. (1999) Weltliche und geistliche Gewalt im schwedischen Mittelalter. In: Karl von Amira zum Gedächtnis. Rechtshistorische Reihe, 206. Lang, Frankfurt/M., pp. 143-177.

[img]
Preview
PDF
Download (1272Kb) | Preview

    Abstract

    Die schwedischen Landschaftsrechte sind kein altgermanisches Recht, sondern in ihrer überlieferten Gestalt, erheblich vom Christentum beeinflusst, denn das Christentum hatte Schweden gegen Ende des 11 und zu Beginn des 12. Jahrhunderts, endgültig aber im 13. Jahrhundert christianisiert. Das zeigt sich nicht nur in den Kirchenprivilegien schwedischer Könige, sondern auch in den Landschaftsrechten, die nicht nur Kirchenabschnitte erhielten, sondern christliche Einflüsse auf das Ehe- und Erbrecht, aber auch auf das Strafrecht verzeichnen. Auch Birger Jarl verstand es, den friedestiftenden Einfluss des Christentums zu nutzen. Verstärkt wurde dieser durch die Legation Wilhelms von Sabina, der das schwedische Kirchenrecht kanonisierte, das Gastungsrecht neu regelte, Domkapitel errichtete und versuchte, den Zölibat einzuführen. Bischof Brynolf von Skara stärkte das Kirchenrecht durch seine Statuten für Västergötland. Auch wenn die Vormundschaftsregierung für Birger Magnusson, wenig kirchenfreundlich war, erneuerte der König – nachdem er seit 1305 selbst regierte – ihre alten Privilegien.

    Item Type: Book Section
    Creators:
    CreatorsEmail
    Strauch, Dieter Prof. Dr.dieter.strauch@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-75075
    Series Name: Rechtshistorische Reihe
    Publisher: Lang
    ISSN: 0344-290X
    Volume: 206
    Subjects: Geography and history
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Missionszentren; Erzbistum Lund; Erzbistum Uppsala; Kirchenprivilegien; Bischofswahl; libertas ecclesiae; Landschaftsrechte; Kirchenabschnitte; geistliche Gerichtsbarkeit; Ehe als Sakrament; Testamente; kanonistische Schuldlehre; Friedensgesetze; Gastungsrecht; Zölibat; Domkapitel; Kreuzzug nach Karelien; Synodalbeschluss von Arboga.German
    Faculty: Rechtswissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Rechtswissenschaftliche Fakultät > Institut für neuere Privatrechtsgeschichte, Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte
    Language: German
    Date: 1999
    Date Type: Publication
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 27 Mar 2017 09:18:16
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/7507

    Actions (login required)

    View Item