Universität zu Köln

Mittelalterliches Recht. Herkunft - Kennzeichen - Fortwirken -

Strauch, Dieter Prof. Dr. (2004) Mittelalterliches Recht. Herkunft - Kennzeichen - Fortwirken -. OIR - ORBIS IURIS ROMANI - Journal of Ancient Law Studies, 9. 161 -196. ISSN 1211-3425

[img]
Preview
PDF
Download (450Kb) | Preview

    Abstract

    Das mittelalterliche Recht gilt heute nicht mehr, hat aber im geltenden Recht tiefe Spuren hinterlassen. Dieser Beitrag geht ihnen nach und erörtert zunächst die Hierarchie im öffentlichen Recht und in der Kirche, wo sie sich bis heute deutlich erhalten hat. Demgegenüber steht die Genossenschaft, wo sich mehrere Personen verbinden, um einen gemeinsamen Zweck zu erreichen. Hier herrschte Gleichordnung. Wenn auch viele historische Genossenschaften ‒ wie etwa die Kölner Münzerhausgenossenschaft ‒ heute verschwunden sind, lebt der Genossenschaftsgedanke weiter. Das römische und kanonische Recht haben unser heutiges Recht stark beeinflusst. So hat vor allem das Wahlrecht, dessen Ursprung die Kirche war, auf das heutige politische Wahlrecht eingewirkt. Aber auch im Strafrecht und Prozessrecht sind mittelalterliche Einflüsse spürbar. Im Privatrecht findet sich vor allem im Personenrecht und in der direkten Stellvertretung der Nachhall des mittelalterlichen Rechts. Das Familienrecht ist weitgehend von der Kirche ausgestaltet worden, welche die Ehe als Sakrament ansah und zum Teil noch ansieht. Im Erbrecht waren es besonders das Testament und der Erbvertrag, die auf Drängen der Kirche in das mittelalterliche Recht eindrangen. So stehen wir noch heute in der Nachfolge dieses Rechts.

    Item Type: Article
    Creators:
    CreatorsEmail
    Strauch, Dieter Prof. Dr.dieter.strauch@uni-koeln.de
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-75585
    Journal or Publication Title: OIR - ORBIS IURIS ROMANI - Journal of Ancient Law Studies
    Publisher: Pravnická fakulta Masarykovej univerzity, Veverí 70
    ISSN: 1211-3425
    Volume: 9
    Subjects: Geography and history
    Uncontrolled Keywords:
    KeywordsLanguage
    Rechtsprinzipien; deutsches Recht, kanonisches Recht, römisches Recht, Kirche, Genossenschaft, Wahlrecht, Strafrecht, Verschulden, iurisdictio, Offizialmaxime, Inquisitionsprozess, Armenrecht, Urteil, Urteilsschelte, AppellationGerman
    Faculty: Rechtswissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Rechtswissenschaftliche Fakultät > Institut für neuere Privatrechtsgeschichte, Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte
    Language: German
    Date: 2004
    Date Type: Publication
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 07 Jun 2017 17:15:05
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/7558

    Actions (login required)

    View Item