Universität zu Köln

Synthese neuer Katalysatoren für die Epoxidierung von langkettigen unfunktionalisierten, terminalen Olefinen mit Wasserstoffperoxid

Megido Almaraz, Benigno (2003) Synthese neuer Katalysatoren für die Epoxidierung von langkettigen unfunktionalisierten, terminalen Olefinen mit Wasserstoffperoxid. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Download (1333Kb) | Preview

    Abstract

    Im Rahmen der vorliegenden Dissertation wurden neue Katalysatoren auf Antimon- bzw. Arsenbasis für die Epoxidierung von langkettigen, unfunktionalisierten, terminalen Olefinen mit Wasserstoffperoxid in Hexafluorisopropanol dargestellt. Die Rolle und der Einfluss des Hexafluorisopropanols auf die Reaktion wurden auch untersucht. Zum Vergleich der Aktivität der verschiedenen Katalysatoren wurde die Epoxidierung von 1-Octen bei 60 °C als Test-Reaktion ausgewählt. Bei dieser Test-Reaktion zeigten die antimonbasierenden Katalysatoren geringere Aktivität als die Arsenanaloga, mit denen fast quantitative Produktausbeuten erhalten wurden. Bei der asymmetrischen Variante dieser Test-Reaktion konnte gezeigt werden, dass die mit Peptidseitenketten ortho-monofunktionalisierten chiralen Katalysatoren die Enantioselektivität der Reaktion nicht beeinflussen können. Es wurde auch nachgewiesen, dass das aktive Zentrum des Katalysators die Aktivierung und die Hydrolyse von ortho-positionierten Oxazolinen verursacht. Diese Tatsache verhinderte die Verwendung von Oxazolinen als chirale Module im katalytischen System.

    Item Type: Thesis (PhD thesis)
    Translated abstract:
    AbstractLanguage
    In this work, novel catalysts based on antimony and arsenic for the epoxidation of long chain, unfunctionalised, terminal olefins with hydrogen peroxide in hexafluoroisopropanol were synthetized. The role and the influence of hexafluoroisopropanol in the reaction was also studied. The epoxidation of 1-octene at 60 °C was used as a test-reaction to compare the activity of the different catalysts. The catalysts based on antimony were not as active as the arsenic based ones in this test-reaction. Almost quantitative yields of the product were obtained with the latter ones. In the asymmetric version it was observed that catalysts with only one peptide side chain in ortho-position are not able to influence the enantioselectivity of the reaction. It was also observed that the active centre of the catalyst is responsible for the activation and hydrolysis of oxazolins in ortho-position. This fact prevents the use of oxazolins as chiral modules for the catalytic system.English
    Creators:
    CreatorsEmail
    Megido Almaraz, Benignokeine Angabe
    URN: urn:nbn:de:hbz:38-9257
    Subjects: Chemistry and allied sciences
    Faculty: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
    Divisions: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät > Institut für Organische Chemie
    Language: German
    Date: 2003
    Date Type: Completion
    Date of oral exam: 04 May 2003
    Full Text Status: Public
    Date Deposited: 17 Jul 2003 09:18:03
    Referee
    NameAcademic Title
    Berkessel, A.Prof. Dr.
    URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/925

    Actions (login required)

    View Item