Schaumburg, Katrin (2008). Maponya's in Transition. The Social Production and Construction of an Urban Place in Soweto, Johannesburg (South Africa). Masters thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Heft30_Schaumburg.pdf

Download (7MB)

Item Type: Thesis (Masters thesis)
Translated abstract:
AbstractLanguage
Frau Schaumburgs Magisterarbeit, betreut von Professor Michael Bollig, beschäftigt sich mit der komplexen Thematik urbaner Sozialorganisation und Identität in Südafrika. Dieser eminent wichtige Zusammenhang - immerhin gilt in Südafrika mehr als die Hälfte der Bevölkerung als Städter - ist für die Ethnologie ein schwierig zu bearbeitender Gegenstandsbereich, kann sie doch nicht auf Standardverfahren wie teilnehmende Beobachtung und nur begrenzt auf die dichte Beschreibung sozialer Interaktionen setzen. Die urbane Ethnologie hat lange um adäquate Erhebungseinheiten gerungen: deutlich abgetrennte oder doch abtrennbare räumliche Einheiten, die die Ethnographie ruraler Gemeinschaften mitprägten, gab es hier nicht. Räumlich begrenzte Erhebungseinheiten, die sich auf Straßenzüge oder Viertel bezogen, schienen lange Zeit ein probates Mittel, Erhebungseinheiten einzugrenzen. Die Fokussierung auf soziale Netzwerke und urbane Identitäten eröffneten andere mögliche Wege. Katrin Schaumburg schlägt mit ihrer Magisterarbeit einen weiteren innovativen Weg ein: sie schreibt die Ethnographie eines Ortes bzw. eines Platzes in Soweto/Johannesburg. Sie orientiert sich dabei an den theoretischen Arbeiten Marc Augés sowie an den ethnographischen Arbeiten Setha Lows. Im Fokus des Interesses steht die soziale Produktion und soziale Konstruktion eines urbanen Ortes. Wie wurde dieser Ort planerisch und architektonisch gestaltet und welche Bedeutung wurde ihm durch Akteure gegeben? Schaumburgs Arbeit beruht auf einer dreimonatigen Feldarbeit in dem Township Johannesburgs, Soweto. Soweto ist für sich genommen bereits eine Millionenstadt, die unverrückbar mit den stadtplanerischen Vorstellungen des Apartheidsstaates verknüpft ist. Aufgrund der extrem hohen Kriminalitätsrate sind sozial- und kulturwissenschaftliche Arbeiten in diesem Kontext keineswegs einfach und die Tatsache, dass Frau Schaumburg hier eine auf Teilnahme basierende Forschung durchgeführt hat, ist bereits eine erwähnenswerte Tatsache. In ihrer Arbeit hat sie sich in ethnographischer Kleinarbeit mittels qualitativer Verfahren mit dem Platz und seinen Akteuren auseinandergesetzt.German
Creators:
CreatorsEmailORCID
Schaumburg, Katrinm.boeck@uni-koeln.deUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-26001
["eprint_fieldname_local_series" not defined]: Kölner ethnologische Beiträge
Volume: 30
Subjects: Customs, etiquette, folklore
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
Soweto , Ort , Raum , städtische Landschaft , MagisterarbeitGerman
Soweto , Place , Space , Urban Environment , MA thesesEnglish
Faculty: Faculty of Arts and Humanities
Divisions: Faculty of Arts and Humanities > Department of Social and Cultural Anthropology
Language: English
Date: 2008
Full Text Status: Public
Date Deposited: 26 Jan 2009 11:13
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/2600

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item