Drefahl, Christian (2017). Essays zum Einfluss der Corporate Governance auf Vorstandsvergütung und Rechnungslegung. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Dissertation_Christian_Drefahl_Druckversion.pdf - Published Version

Download (2MB)

Abstract

Diese Arbeit umfasst fünf Beiträge, die sich vor dem Hintergrund eines deutschen Sample mit dem Einfluss von Corporate Governance auf Vorstandsvergütung und (Qualität der) Rechnungslegung befassen. Der erste Beitrag greift die mit der DCGK-Änderung im Jahr 2013 in ihrer Bedeutung hervorgehobene vertikale Dimension der Marktüblichkeit der Vorstandsentlohnung auf. Es wird erstmalig für das deutsche Schrifttum ein Anforderungsrahmen zur Durchführung des vertikalen Vergütungsvergleichs entwickelt und auf verbundene Problemfelder verwiesen. Eine Analyse der unternehmensinternen Vergütungsrelationen von DAX-30 Unternehmen der Jahre 2009 bis 2013 zeigt, dass die Gehaltsspreizung zwischen Vorstands- und Mitarbeiterebene im Zeitablauf zugenommen hat. Der zweite Beitrag untersucht, inwiefern Corporate Governance-Faktoren einen Erklärungsbeitrag für das Ausmaß von Manager-Arbeitnehmer-Vergütungsrelationen in einem deutschen Setting leisten. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung deuten darauf hin, dass diese Vergütungsrelationen nicht allein durch Markt- und Größenfaktoren getrieben werden, sondern Corporate Governance-Mechanismen, wie Aktionärsstruktur, in Übereinstimmung mit der managerial entrenchment-Theorie eine entscheidende Rolle spielen. So sind niedrige Vergütungsrelationen mit höheren Eigentümerkonzentrationen, einem größeren Anteilsbesitz von Familien und strategischen Investoren sowie einer hohen Anzahl Vorstandsmitglieder assoziiert; höhere variable Vergütungsbestandteile und ein konzentrierter Anteilsbesitz des Vorstands scheinen indes einen positiven Einfluss auf Vergütungsrelationen auszuüben. Der dritte Beitrag befasst sich mit dem Votum der Hauptversammlung zum System der Vorstandsvergütung, plakativ: „say on pay“, welches seine Wirkung aus-schließlich über den Reputationsmechanismus entfaltet. Die empirischen Befunde zeigen, dass die Durchführung einer Abstimmung mit einem hohen Bestandteil variabler Vergütungskomponenten und einem hohen Streubesitz erklärt werden kann. Say on pay wird indes nicht für Unmutsbekundungen genutzt, d.h. die Missbilligung zum System der Vorstandsvergütung ist gering ausgeprägt; ein hohes Transparenzverhalten und die Existenz eines Blockaktionärs sind mit niedrigeren Missbilligungsquoten assoziiert. Im vierten Beitrag wird das implizite Aktivierungswahlrecht für selbsterstellte Forschungs- und Entwicklungskosten (F&E) nach IAS 38 im Hinblick auf vermutete Ermessensspielräume untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass entgegen der Intention von IAS 38 aktivierte F&E-Ausgaben keine Wertrelevanz entfalten, während als Aufwand erfasste F&E wertrelevant sind – und zwar unabhängig vom Unternehmenstypus. Corporate Governance-Faktoren haben einen Einfluss auf die Wertrelevanz, zeigen indes vereinzelt konträre Befunde. Im fünften Beitrag wird zunächst eine deskriptive Bestandsaufnahme, im Weiteren eine Determinatenanalyse der Berichterstattung zu Geschäften mit nahe stehenden Personen (Related Party Transactions, RPT) nach IAS 24 vorgenommen. RPT treten bei mehr als der Hälfte der untersuchten Unternehmen auf, wobei die Berichterstattungsqualität in Teilen intransparent ist. Auftreten und Umfang von RPT wird durch Corporate Governance-Faktoren, wie Aktionärsstruktur und Anteil langfristiger Vergütungskomponenten beeinflusst.

Item Type: Thesis (PhD thesis)
Creators:
CreatorsEmailORCID
Drefahl, Christianchristian.drefahl@outlook.deUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-80047
Subjects: Management and auxiliary services
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
Corporate GovernanceEnglish
VorstandsvergütungGerman
Say on payEnglish
Faculty: Faculty of Management, Economy and Social Sciences
Divisions: Faculty of Management, Economy and Social Sciences > Seminar für Allg. BWL und Wirtschaftsprüfung
Language: German
Date: 19 May 2017
Date of oral exam: 8 November 2017
Referee:
NameAcademic Title
Kuhner, ChristophProf. Dr.
Stich, MichaelProf. Dr.
Full Text Status: Public
Date Deposited: 28 Feb 2018 11:23
Refereed: Yes
Status: Published
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/8004

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item