Dander, Valentin (2018). Zurück in die Zukunft der Medienpädagogik. «Subjekt», «Bildung» und «Medien*Kritik» im Lichte | im Schatten digitaler Daten. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Dander_-_Dissertation_UzK_ZfMP_2018-03_CC-BY.pdf - Published Version
Bereitstellung unter der CC-Lizenz: Creative Commons Attribution.

Download (1MB)

Abstract

Diese kumulative Dissertation schlägt inhaltlich einen weiten Bogen von Bestimmungsversuchen digitaler Daten im Kontext von gängigen Metakonzepten, über Subjekt- und Subjektivationstheorien bis hin zur Frage der Bildung und der (Medien)kritik in der Medienpädagogik als wissenschaftlichem Fach. Die einzelnen Beiträge sind über einen Zeitraum von vier Jahren entstanden und weisen dadurch leichte Verschiebungen in theoretischer Perspektive und Schwerpunktsetzung auf. Die 13 Texte werden hier im Manteltext mit dem Titel Medienpädagogik im Lichte | im Schatten digitaler Daten verflochten. Big Data Analytics dienen hierbei als Ausgangspunkt der Auseinandersetzung, geraten aber nach und nach in den Hintergrund, während grundlegende Fragen über die Verfasstheit der Medienpädagogik in den Vordergrund rücken. So verweist die Beschäftigung mit Big Data Analytics und möglichen Konsequenzen für die Medienpädagogik auf eine Schwäche der Medienpädagogik in Bezug auf die Analyse und Kritik gesamtgesellschaftlicher Kontextbedingungen. Ebenso problematisch erscheint in diesem Licht die anhaltend präsente Konzeption eines starken Subjekts. Dieser Kritik folgen alternative Lösungswege – insbesondere entlang den Arbeiten von Karl Marx, Michel Foucault und Judith Butler sowie den entsprechenden bildungstheoretischen Bezugnahmen. Schliesslich suchen die Dissertation als ganze wie auch dieser Manteltext die theoretischen Annahmen ganz praktisch in die mediale Form des Texts selbst einzuschreiben. Insofern erlangt dieser einen medienkritischen und (zumindest disziplinen-)politischen Gehalt.

Item Type: Thesis (PhD thesis)
Translated title:
TitleLanguage
Back to the Future of Media Education. "Subject", "Bildung" and "Media*Critique" in the Twilight Zone of Digital DataEnglish
Translated abstract:
AbstractLanguage
This cumulative dissertation is covering a wide range: starting with conceptual thoughts on digital data in the context of established meta-concepts, proceeding with notions of the subject and subjectivation, up until the matter of Bildung (education/self-transformation) and (media) criticism in the academic field of media education. The single articles have been published within a period of four years and, therefore, show slight shifts in perspectives and foci. The 13 texts are being interweaved within the meta-text Media Education in the Twilight of Digital Data. Big Data Analytics mark the starting point for reflections and discussions. However, digital data fall behind more fundamental questions on the constitution of media education. Hence, analysing Big Data and its possible consequences for media education exhibits more general weaknesses within media education concerning the analysis and critique of wider societal contexts. Alike, the continuously predominant conception of a strong subject appears problematic. This critique is succeeded by alternative paths of conceptualisation – following especially the works of Karl Marx, Michel Foucault and Judith Butler, as well as references within educational theory and research. At last, this dissertation as a whole, and the meta-text attempt to practically render its theoretical assumptions in its mediatic form as a text. In that respect, the text gains a media critical and political dimension – at least within the framework of media education.English
Creators:
CreatorsEmailORCID
Dander, Valentinvalentin.dander@hs-niederrhein.deUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-81334
Journal or Publication Title: MedienPädagogik
ISSN: 1424-3636
Subjects: Generalities, Science
Social sciences
Education
Technology (Applied sciences)
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
Medienpädagogik; Subjekt; Subjektivation; Bildung; Medienbildung; Kritik; Medienkritik; digitale Daten; Big Data; Big Data Analytics; Michel Foucault; Judith Butler; Karl MarxGerman
media education; subject; subjectivation; Bildung; education; critique; media criticism; digital data; Big Data; Big Data Analytics; Michel Foucault; Judith Butler; Karl MarxEnglish
Faculty: Faculty of Human Sciences
Divisions: Faculty of Human Sciences > Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften - Institut III für Allgemeine Didaktik und Schulforschung
Language: German
Date: 23 March 2018
Date of oral exam: 14 December 2017
Referee:
NameAcademic Title
Hugger, Kai-UweProf. Dr.
Aßmann, SandraProf. Dr.
Related URLs:
Funders: Diese Publikation wurde durch ein Doktoratsstipendium NEU aus der Nachwuchsförderung 2012/2. Tranche der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck im Zeitraum von April 2013 bis März 2014 gefördert.
Projects: 09/2015-02/2016 „Kodate - Kompetentes Datenhandeln als Grundlage für eine zeitgemäße Medienbildung“, gefördert durch Grimme Forschungskolleg
References: Für die vollständige Bibliographie, siehe: http://www.medienpaed.com/article/view/619
Refereed: Yes
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/8133

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item