Radtki-Jansen, Christine (2014). Ein Herrscher und seine Schreiben - Die Variae Cassiodors im Rahmen der Herrschaftsdarstellung Theoderichs des Großen. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Dissertation_Radtki-Jansen_Druckversion.pdf - Updated Version

Download (2MB) | Preview

Abstract

Theoderich der Große nutze im Rahmen seiner Herrschaftsdarstellung ein sehr breites Spektrum an Repräsentationsmedien: Er ließ repräsentative Bauten und Statuen errichten, trat seinen Untertanen mit kaiserähnlichem Habitus entgegen und wurde zudem von verschiedenen Schriftstellern mit Panegyrici bedacht, die seine Tugendhaftigkeit priesen. Eine der wichtigsten Quellen zur Herrschaft der Amalerkönige im spätantiken Italien, die Variae Cassiodors, die bisher zahlreichen HistorikerInnen und PhilologInnen als Forschungsgrundlage vor ganz unterschiedlichem Hintergrund gedient haben, wurde bisher in nur eingeschränktem Maße im Kontext derjenigen Medien betrachtet, die der Repräsentation der ostgotischen Herrscher dienlich waren. Die vorliegende Arbeit hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Variae auf ihre panegyrischen und darstellerischen Absichten und Potenziale hin zu analysieren. Nach einer Einleitung zur Herrschaftsdarstellung Theoderichs des Großen sowie einer Einführung zum Autor Cassiodor und den von ihm zusammengestellten Variae wird das erste Buch der Sammlung in Form eines historischen und literarischen Kommentars analysiert, wobei der Fokus auf ausgewählten, jedoch für das gesamte erste Buch repräsentativen Schreiben liegt. Als Ergebnis der Analyse ergibt sich, dass Theoderich der Große als omnipräsenter und die Vielfalt der sich ihm bietenden Handlungsebenen und Adressatenkreise in römischer Tradition bespielender, tugendhafter Herrscher präsentiert wird, der das Idealbild eines optimus princeps evozierte. Für die Ausgestaltung dieses Bildes kam Cassiodor große Bedeutung zu. Über kompositorische Techniken war er in der Lage, den Amalerkönig als einen würdigen Nachfolger der weströmischen Kaiser zu präsentieren und darüber hinaus sich selbst und seine Tätigkeit am Hofe der ostgotischen Könige in Ravenna in ein positives Licht zu rücken.

Item Type: Thesis (PhD thesis)
Creators:
CreatorsEmailORCID
Radtki-Jansen, Christinecradtki@web.deUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-84283
Subjects: Italic Latin
Geography and history
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
VariaeGerman
CassiodorGerman
TheoderichGerman
Faculty: Faculty of Arts and Humanities
Divisions: Faculty of Arts and Humanities > Historisches Institut
Language: German
Date: 22 April 2014
Date of oral exam: 11 July 2014
Referee:
NameAcademic Title
Mittag, Peter FranzProf. Dr.
Orth, PeterProf. Dr.
Refereed: Yes
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/8428

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item