Podewils, Viola Lara von (2018). Kognitive Funktionen nach selektiver Amygdalohippocampektomie bei therapierefraktärer Temporallappenepilepsie und methodische Herausforderungen in der neuropsychologischen Diagnostik. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
DissertationVvPodewils.pdf - Submitted Version

Download (380kB) | Preview

Abstract

Die vorliegende kumulative Dissertation befasst sich mit den Auswirkungen epilepsiechirurgischer Eingriffe bei Temporallappenepilepsien auf kognitive Funktionen. Die erste Arbeit (Vogt et al., 2014) untersucht die Auswirkungen der selektiven Amygdalohippocampektomie bei Patienten mit der seltenen Diagnose einer bilateralen Hippocampussklerose. Diese Patienten stellen eine Risikogruppe dar, da hier sowohl geringere Chancen auf Anfallsfreiheit als auch eine hohe Wahrscheinlichkeit für schwere postoperative Gedächtnisdefizite bestehen. Die Arbeit zeigt, dass eine operative Therapie bezüglich der Anfallsfreiheit erfolgreich ist, jedoch ein hohes Risiko für postoperative Gedächtniseinbußen besteht. In der zweiten Arbeit (Vogt et al., 2018) werden verschiedene Techniken der selektiven Temporallappenresektion beleuchtet. Patienten mit unilateraler Hippocampussklerose wurden randomisiert mittels eines transsylvischen vs. subtemporalen Zuganges operiert. Bei vergleichbarem Erfolg hinsichtlich der postoperativen Anfallsfreiheit war der subtemporale Zugang mit höheren Verlusten im Verbalgedächtnis und der semantischen Wortflüssigkeit assoziiert. Die Arbeiten werden diskutiert vor dem Hintergrund einer diskrepanten Studienlage, mitbedingt durch eine heterogene Methodologie und die Verwendung nicht sensitiver Testverfahren. Vor diesem Hintergrund werden Ergebnisse einer Studie vorgestellt (Vogt et al., 2017), in der die Pluralität der neuropsychologischen Testverfahren beschrieben wird, die europaweit verwendet werden. Diese Arbeit entstammt einem von der Europäischen Kommission geförderten Projektes, bei dem mittels einer Umfrage 25 Referenzzentren für epilepsiechirurgische Diagnostik befragt wurden. Kernergebnis dieser Arbeit ist die Feststellung, dass bei einer hohen Heterogenität verwendeter Testverfahren in den seltensten Fällen die Auswahl der Tests mit Evidenzen aus der Literatur hinsichtlich ihrer Eignung für die prächirurgische Epilepsiediagnostik belegt werden können.

Item Type: Thesis (PhD thesis)
Creators:
CreatorsEmailORCID
Podewils, Viola Lara vonviola.podewils@uni-greifswald.deUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-92639
Subjects: Psychology
Medical sciences Medicine
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
NeuropsychologieUNSPECIFIED
EpilepsieUNSPECIFIED
DiagnostikUNSPECIFIED
HippocampusUNSPECIFIED
GedächtnisUNSPECIFIED
Faculty: Faculty of Human Sciences
Divisions: Faculty of Human Sciences > Department Psychologie
Language: German
Date: September 2018
Date of oral exam: 18 January 2019
Referee:
NameAcademic Title
Haider, HildeProf. Dr.
Helmstaedter, ChristophProf. Dr.
References: Vogt VL, Witt JA, Malter MP, Schoene-Bake JC, von Lehe M, Elger CE, Helmstaedter C. (2014). Neuropsychological outcome after epilepsy surgery in patients with bilateral Ammon’s horn sclerosis. J Neurosurg.;121(5):1247-56. Vogt VL, Delev D, Grote A, Schramm J, von Lehe M, Elger CE, Witt JA, Helmstaedter C. (2017). Neuropsychological outcome after subtemporal versus transsylvian approach for selective amygdalohippocampectomy in patients with mesial temporal lobe epilepsy - a randomized prospective clinical trial. J Neurol Neurosurg Psychiatry (doi: 10.1136/jnnp-2017-316311). Vogt VL, Aikia M, Del Barrio A, Boon P, Borbely C, Bran E, Braun K, Carette E, Clark M, Cross JH, Dimova P, Fabo D, Foroglou N, Francione S, Gersamia A, Gil-Nagel A, Guekht A, Harrison S, Hecimovic H, Heminghyt E, Hirsch E, Javurkova A, Kalviainen R, Kavan N, Kelemen A, Kimiskidis VK, Kirschner M, Kleitz C, Kobulashvili T, Kosmidis MH, Kurtish SY, Lesourd M, Ljunggren S, Lossius MI, Malmgren K, Mameniskiene R, Martin-Sanfilippo P, Marusic P, Miatton M, Ozkara C, Pelle F, Rubboli G, Rudebeck S, Ryvlin P, van Schooneveld M, Schmid E, Schmidt PM, Seeck M, Steinhoff BJ, Shavel-Jessop S, Tarta-Arsene O, Trinka E, Viggedal G, Wendling AS, Witt JA, Helmstaedter C; E-PILEPSY consortium. (2017). Current standards of neuropsychological assessment in epilepsy surgery centers across Europe. Epilepsia. 58(3):343-355.
Refereed: Yes
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/9263

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item