März, Jascha (2016). Zwischen Politik und Interessenvertretung. Die Verbände der politischen Opfer des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland von 1947 bis 1990. PhD thesis, Universität zu Köln.

[img]
Preview
PDF
Doktorarbeit_J.Maerz.pdf - Accepted Version

Download (4MB) | Preview
[img]
Preview
PDF
Angaben.pdf - Additional Metadata

Download (502kB) | Preview
[img]
Preview
PDF
Abstract.pdf

Download (170kB) | Preview

Abstract

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges setzten sich die Gegner des Nationalsozialismus für die Würdigung ihrer Taten und die Entschädigung ihres Leids ein. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, gründeten politisch, religiös und rassistisch Verfolgte des Nationalsozialismus die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN). Im beginnenden Kalten Krieg gelang es jedoch nicht, den überparteilichen Charakter der Vereinigung aufrechtzuerhalten. Die Folge war eine Abspaltung verschiedener politischer Gruppen von der VVN in neue parteinahe Organisationen. Gegenstand dieser Arbeit sind die drei größten Opferverbände: die VVN, in der sich nach den Abspaltungen überwiegend kommunistische Verfolgte befanden, die Arbeitsgemeinschaft ehemals verfolgter Sozialdemokraten (AvS), die als Gründung der SPD alle sozialdemokratischen Verfolgten organisieren sollte, und der Bund der Verfolgten des Naziregimes (BVN) beziehungsweise der Zentralverband demokratischer Widerstandskämpfer und Verfolgtenorganisationen (ZDWV), denen bis zum Ende der 1960er-Jahre vornehmlich bürgerliche Verfolgte angehörten. Neben einer generellen Darstellung der Geschichte der Verbände behandelt die Arbeit vor allem wichtige Fragen des Umgangs mit der nationalsozialistischen Vergangenheit in der Bundesrepublik: Inwieweit nahmen die Verbände Einfluss auf die Erinnerungskultur? Welchen Anteil hatten sie an der juristischen Aufarbeitung und der materiellen Entschädigung? Wie sahen die Intentionen und die Selbstdarstellungen der Verbände aus? Welche Formen der Instrumentalisierung durch Politik und andere Organisationen existierten und welche Erfolge hatten diese?

Item Type: Thesis (PhD thesis)
Creators:
CreatorsEmailORCID
März, Jaschajascha.maerz@gmx.deUNSPECIFIED
URN: urn:nbn:de:hbz:38-95160
Subjects: Geography and history
Uncontrolled Keywords:
KeywordsLanguage
ErinnerungsarbeitGerman
ErinnerungskulturGerman
ErinnerungGerman
GedenkarbeitGerman
GedenkkulturGerman
GedenkenGerman
BundesrepublikGerman
DDRGerman
KommunismusGerman
AntikommunismusGerman
OpferverbändeGerman
OpferGerman
WiderstandGerman
InteressenverbändeGerman
WiedergutmachungGerman
NationalsozialismusGerman
Kalter KriegGerman
Ost-West-KonfliktGerman
ParteienGerman
Faculty: Faculty of Arts and Humanities
Divisions: Faculty of Arts and Humanities > Historisches Institut
Language: German
Date: 2016
Date of oral exam: 6 July 2016
Referee:
NameAcademic Title
Jessen, RalphProf. Dr.
Knoch, HabboProf. Dr.
Dülffer, JostProf. Dr.
Refereed: Yes
URI: http://kups.ub.uni-koeln.de/id/eprint/9516

Downloads

Downloads per month over past year

Export

Actions (login required)

View Item View Item